Zwei Sichten – ein Ziel: Erfolg

Erfahrungen als Entrepreneur und Manager auf den Punkt gebracht

Was bewegt mich?

Zurückgeben, was ich in den vielen Jahren meiner beruflichen Tätigkeit von vielen meiner Kollegen, Mitarbeiter, Vorständen und auch von Kunden, Lieferanten und anderen Partnern erfahren und lernen durfte.

Neues so schaffen, dass nachhaltig Wert generiert wird:
Innovation nicht wegen der Innovation, sondern um damit real exitierende Probleme effizienter zu lösen!

Kommunikation als Schlüsselelement zum Erfolg begreifen:
Sich selber verstehen, Kunden verstehen, Mitarbeiter und Lieferanten verstehen und daraus die richtigen Schlüsse ziehen. Innovationen geschehen durch Menschen, die sich verstehen und ihre Erfahrungen und Gedanken teilen.

Agile Strukturen schaffen und Leben – nicht nur im Start-Up:
Agil heißt nicht ohne Struktur und Prozess – im Gegenteil. Ob Scrum, Kanban oder andere Prozessmodelle. Richtig gelebt erfordern sie eine hohe organisatiorische Disziplin, Vertrauen und Transparenz und bringen Kundennutzen und Qualität.  “User stories” als Mittel der Zieldefinition ermöglichen die Diskussionen über die Ziele/Nutzen und  Wege zum Ziel klar zu trennen und doch deren Verknüpfung ausdrücken.

Knappheit der Ressourcen beachten:
„Lean“ fängt mit Verschwendungsvermeidung an. Mit begrenzten Mitteln zum Erfolg kommen heißt dabei auch: “Die fast” oder  “learn quickly”. In Verbindung mit agilen Prozessen wird das permanente und strukturierte Lernen zur Unternehmenskultur.

Dafür die notwendigen Strukturen zu finden und Einsichten nachhaltig zu verankern, das möchte ich mit meinem Coaching bewirken. Mit Personen und Persönlichem beginnen und mit Prozessen enden, erst dann wird das Ergebniss von Innovation nachhaltig erfolgreich.

Process_Product_Quality

Wer bin ich?

Persönliches:

  • Geboren 1957, verheiratet, 2 erwachsene Kinder
  • Seit 2015 Privatier und Teilzeit-Coach
  • Ehrenamtlich engagiert u.a. im Bereich Integration von Flüchtlingen – eine disruptive Aufgabe für unsere Gesellschaft mit vielen Parallelen zu disruptiven Innovationen in Konzernen!

Berufliches:

  • Studium Maschinenbau an der Universität Stuttgart, Abschluss Diplom Ing. 1983
  • 1985: Unternehmensgründung „Dr. Wolf & Beck GmbH“ im Technologiezentrum Stuttgart im Bereich laseroptische industrielle Messtechnik zunächst mit Partner, seit 1990 als alleiniger Gesellschafter
  • Aufbau eines „Vollbetriebs“ mit Entwicklung, Produktion und Vertrieb in internationalen Nischenmärkten (u.a. Gründung US-Niederlassung, Kauf einer Vertriebstochter, Restrukturierungen…) mit ~ 50 Mitarbeitern (2002).
  • Aufspaltung und Verkauf an bayrisches KMU und an Zeiss, Oberkochen als strategische Wachstumsmaßnahme und „Entpersonifizierung“
  • Postmerger-Integration als Geschäftsführer bei Zeiss. Aufbau des Geschäftsfelds „optische Koordinatenmesstechnik“. Der Bereich existiert auch nach meinem Ausscheiden als Tochterunternehmen erfolgreich weiter.
  • 2007: Aufbau und Leitung eines konzerninternen Start-Ups bei Zeiss
    U.a. 2010 Gewinner des Zeiss internen Innovationspreises in der Kategorie „Innovative Business Design“ und 2013 Teilnahme am „leadership development program“ (Harvard Business School, Bosten).
  • Seit 2015 selbstständiger Unternehmensberater aus Lust und Leidenschaft, u.a. akkreditiert bei bwcon und KIC InnoEnergy
Integrator 4

“Aus der Vergangenheit lernen!”

“Die Zukunft gestalten!”